London

20.000 gegen Rassismus, 6.000 gegen Klimapolitik

In London demonstrierten am Samstag, den 17. November rund 20.000 Briten gegen Rassismus und Faschismus in Großbritannien und in Europa. Die Teilnehmer waren aus dem ganzen Land angereist, darunter auch viele Gewerkschafter und Labour-Anhänger. Ebenfalls in London protestierten 6.000 Umweltaktivisten gegen die drohende globale Klimakatastrophe. Sie besetzten stundenlang fünf Brücken, es gab 60 Festnahmen. Die "Extinction Rebellion" will durch Aktionen des zivilen Ungehorsams die Regierungen zwingen, wirkungsvolle Sofortmaßnahmen in der Klimapolitik zu ergreifen.