Düsseldorf

Düsseldorf

Kundgebungsredner kritisiert Konzerne

2000 bis 3000 Menschen haben sich vor dem Düsseldorfer Landtag zur Auftaktkundgebung für den heutigen Umweltaktionstag versammelt. Die Demonstration wird gleich losgehen.

Telefonkorrespondenz aus Düsseldorf

Mitten drin sind MLPD und REBELL gemeinsam mit Aktivisten der Internationalen Automobilarbeiterkonferenz und Gewerkschaftern von IG Metall, ver.di und IGBCE. Von Anfang an gab es viele interessierte Diskussionen, zum Teil auch mit ablehnenden Meinungen. Mehrere Menschen wollen jedoch in Kontakt bleiben.

 

Unter den Rednern der Auftaktkundgebung war auch ein Jugendlicher, der sehr deutlich die antikapitalistische Richtung vertrat. Er griff die für die Umweltzerstörung hauptverantwortlichen Konzerne an und forderte, dass deren Folgen auf Kosten der Konzerne behoben werden.  Auch sprach er sich ausdrücklich für den gemeinsamen Kampf von Arbeiter- und Umweltbewegung aus.