Frankreich

Frankreich

Weiter wirkungsvoller Streik und Protest

Die französischen Gewerkschaften, die zum Generalstreik aufgerufen haben, wollen so lange streiken, bis die Angriffe auf die Renten vom Tisch sind. Gestern war der öffentliche Verkehr im Land fast komplett lahmgelegt. Heute sollen 90 Prozent der TGV-Hochgeschwindigkeitszüge ausfallen. Bei der Pariser Metro sollten zehn von 14 Linien stillstehen. Gestern demonstrierten nach Angaben der Gewerkschaft CGT landesweit mehr als 1,5 Millionen Menschen. In den Medien werden Macrons Rentenpläne beschönigend als "Vereinheitlichung" und "Abschaffung von Sonderregelungen" bezeichnet. Tatsächlich sollen die Renten massiv gekürzt und das Renteneintrittsalter erhöht werden. Ausgerechnet bei stark belasteten Berufsgruppen wie Feuerwehr, Müllwerkern und ähnlichen.