Schweiz

Schweiz

Schriftsteller veröffentlicht Buch über Völkermord an Aramäern¹

Am 15. Dezember 2019 wurde der Schriftsteller Kemal Yalçın vom Volksrat der Aramäer aus der Schweiz in den Kulturverein der schweizer Aramäer in Mels eingeladen.

Von Volksrat der Aramäer
Schriftsteller veröffentlicht Buch über Völkermord an Aramäern¹
Das Bild zeigt das Treffen (foto: Volksrat der Aramäer)

Bei diesem Treffen wurden Vereinbarungen für eine Buchvorstellung für das Jahr 2020 getroffen. Die Veröffentlichungen werden den Seyfo² und den aramäischen Volkshelden Semun Hanne Haydo zum Thema haben. Semun Hanne Haydo war ein aramäischer Widerstandskämpfer in der Zeit des Völkermords, der sein Volk organisiert und verteidigt hat.

 

Kemal Yalçın ist ein zweisprachig veröffentlichender linker deutsch-türkischer Schriftsteller, der mehrfach ausgezeichnet wurde. Der in der Türkei ausgebildete Lehrer und studierte Philosoph war Herausgeber der Zeitung Halkin Yolu (Deutsch: Weg des Volkes), bis er 1981 aus politischen Gründen nach Deutschland flüchten musste. Der türkische Staat verdächtigte ihn, Mitglied der verbotenen linken Organisation, Devrimci Yol (Revolutionärer Weg, auch als Dev-Yol bekannt) zu sein. Heute arbeitet er als Lehrer in Bochum. Er war zeitweise auch Lehrbeauftragter im Fachbereich Türkisch an der Universität Essen.

 

Kemal Yalcin veröffentlichte auch ein dreibändiges Werk über den Genozid von 1915 an den Aramäern (Süryaniler ve Seyfo) und das Buch „Ein Volksheld der Suryoye – Semun Hanne Haydo“. Dieses Buch erschien in sechs Sprachen (Aramäisch, Deutsch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Niederländisch).