Türkei

Türkei

130.000 Automobilarbeiter streiken an 200 Standorten

Seit dem 15. Januar 2020 befinden sich 130.000 Arbeiter des türkischen Automobilsektors - Hersteller und Zulieferer - an 200 Standorten im Streik. Der Verband der Metallkapitalisten MESS hatte zunächst eine Lohnerhöhung von 30 Prozent für die ersten sechs Monate des neuen Tarıfvertrags, eine Erweiterung sozialer Ansprüche und eine Tariflaufzeit von zwei Jahren angeboten. Dies zog er jedoch zurück, drückte das Lohnerhöhungsangebot erst auf 6 Prozent, dann auf 8 Prozent, hob die Laufzeit des Tarifvertrags auf drei Jahre an und blockte jede Erweiterung sozialer Ansprüche ab.