Teile fehlen

Teile fehlen

Kurzarbeit bei Audi in Brüssel

Audi hat Kurzarbeit für seine Elektroauto-Fabrik in Brüssel angekündigt, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga am Freitag 24. Januar, berichtete. Außerdem werden die Verträge von 145 Zeitarbeitern nicht verlängert; 250 könnten folgen. Als Grund habe die Direktion Schwierigkeiten eines Zulieferers genannt, nötige Teile für den Einbau der Batterien in die Elektro-SUVs zu liefern. Am Bau der Modelle "e-tron" und "e-tron Sport" in Brüssel seien mehr als 300 Zulieferer beteiligt.